TEPAC als Netzwerkmanager

Übersicht Partner AM-Quality

TEPAC als Manager des Netzwerkes ist professioneller Lieferant von fundierten Informationen für alle Bereiche der Technik, des gewerblichen Rechtschutzes, für Forschung und Entwicklung sowie für Marketing. In einer Reihe von Förderprogrammen im Technologiebereich ist TEPAC seit mehreren Jahren bei den Fördermittelgebern als autorisiertes Beratungsunternehmen gelistet. Damit können die Netzwerkmitglieder, die Förderanträge stellen wollen, von einem breiten Erfahrungsschatz profitieren. Denn die Berater wissen, dass neben der Kenntnis von Fördermöglichkeiten vor allem die professionelle Vor- und Aufbereitung der Projektideen für eine erfolgreiche Bewilligung entscheidend ist. Deshalb hat TEPAC das Management für das hochkarätige Netzwerk im Bereich Additive Manufacturing übernommen.

Partner

Additive Works GmbH

Additive Works ist ein 2015 gegründetes innovatives Bremer Softwareunternehmen, das hochgradig anwenderfreundliche Softwarelösungen für die simulationsbasierte Vorbereitung und Analyse additiver Herstellungsprozesse entwickelt. Dabei steht die Mission im Vordergrund, den Laserstrahlschmelzprozess durch die Integration neuartiger Technologien in die Prozesskette zu einem Ein-Klick-Prozess fortzuentwickeln. Das Kernprodukt „Amphyon“ bietet modulare Lösungen für die verschiedensten …

mehr erfahren ...

Airbus Operations GmbH

Airbus Operations GmbH ist ein Unternehmen innerhalb der Airbus.Gruppe. Zu ihrer Aufgabe gehört u.a. Process Monitoring and Control mit den Aufgaben Part NDE and Lifetime Monitoring Parameter Characterization; Prediction calibration; NDE inspection technology development AM Built Process Simulation MeltPool Dynamics, Porosity Melting phenomena Dabei werden die folgenden Aspekte intensiv bearbeitet: AM Risk Management & Challenges Examples of Risk Factors for AM What did historically work well …

mehr erfahren ...

BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Die BAM hat jahrzehntelange Erfahrungen in der Entwicklung und Anwendung zerstörungsfreier Prüfverfahren, die den sicheren und bestimmungsgemäßen Zustand von Material, Produkten, Anlagen und Systemen gewährleisten. Dies umfasst u. a. die Wirbelstromverfahren (einschließlich GMR-Sensorik), die Ultraschallverfahren, die radiologische Verfahren einschließlich CT und die aktive Thermografie. Darüber hinaus steht eine große Bandbreite an spektroskopischen und metallografischen Verfahren zur …

mehr erfahren ...

BMW Werkstoffprüfung

Im BMW Group Werk Landshut entstehen Motor- und Fahrwerkskomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, elektrische Antriebssysteme, Ersatz- und Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Diese Komponenten werden weltweit an alle Fahrzeug- und Montagewerke der BMW Group geliefert. Als Innovations- und Produktionszentrum für die Zukunftstechnologien Leichtbau und Elektromobilität ist das BMW Group Werk …

mehr erfahren ...

CNS GmbH

Die CNS GmbH ist Lieferant für Produkte der zerstörungsfreien Prüfung für die Luft- und Raumfahrtindustrie, den Automobil- und Schienenfahrzeugbau sowie der verarbeitenden und chemischen Industrie.Wir sind Ihr Ansprechpartner im Bereich der Qualitätssicherung. Unsere qualifizierten Mitarbeiter, Ingenieure mit langjähriger Praxis, analysieren mit Ihnen zusammen Ihre Prüfaufgabe und erstellen Ihnen eine darauf angepasste Lösung.

mehr erfahren ...

Diondo GmbH

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und industrieller Realisierung von Computertomografiesysteme ist Diondo heute führender Anlagenbauer und Dienstleister im Bereich innovativer und industriefester System- und Softwarelösungen für zerstörungsfreie Materialprüfung und Metrologie im weltweiten Markt. Auf Basis eines ebenso breitbandigen wie tiefgreifenden Applikationswissens und eines umfangreichen und sich ständig erweiternden Baukastens aus Komponenten und Funktionsmodulen werden …

mehr erfahren ...

FH Aachen - Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik und Additive Manufacturing

Das Lehr- und Forschungsgebiet „Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik und Additiv Manufacturing“ im Fachbereich „Maschinenbau und Mechatronik“ der FH Aachen befasst sich seit dem Jahr 2000 mit der Anwendung und Weiterentwicklung von Additive Manufacturing Verfahren. Das Lehrgebiet hat durch zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auf Fachtagungen, sowie insbesondere durch das als Standardwerk angesehene Fachbuch „Rapid Prototoyping – Rapid Tooling – Rapid Manufacturing“ …

mehr erfahren ...

Forschungszentrum Ultraschall gGmbH

Das Forschungszentrum Ultraschall ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft mbH, die von kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region initiiert und getragen wird. Das Ziel ist es, Ideen und Ergebnisse aus der Grundlagenforschung möglichst zügig in neue Produkte und Verfahren umzusetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen auf dem Gebiet der Ultraschalltechnik zu verbessern. Das Zentrum sieht drei Möglichkeiten des Einsatzes der Ultraschallprüfung: In-situ-Prüfung Die Prüfung …

mehr erfahren ...

Fraunhofer IAPT

Das (aus dem ehemaligen ‚Laser-Zentrum Nord‘ in HH hervorgegangene) Fraunhofer IAPT ist in der Forschung und in der Entwicklung der Additiven Produktionstechnologien mit den Schwerpunkten Design, Prozess und Fabrik mit ca. 100 Mitarbeiter/innen tätig. Im Fokus stehen die Weiterentwicklung additiver Technologien und die Forschung im Bereich der autonomen Produktion. Das Fraunhofer IAPT verfolgt dabei das Ziel, seine Kunden für die additive Serienfertigung zu befähigen und neue profitable …

mehr erfahren ...

Fraunhofer IFAM

Die Kernkompetenz umfasst das Prozessverständnis vom Pulver zum Bauteil mit den Fragen rund um Werkstoff, Formgebung und Toleranzen, Prozesssicherheit und spezifische Bauteilanforderungen – seien sie durch mechanische, physikalische oder eine Kombination von mehreren Eigenschaften geprägt. Ausgangspunkt für pulvertechnologische Lösungen ist das verwendete Material. Durch das Mischen von Pulvern lassen sich Werkstoffe mit den erforderlichen Eigenschaftsprofilen herstellen. So lassen sich z. B. …

mehr erfahren ...

Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH

Lödige ist ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen mit dem Sitz in Paderborn. Lödige liefert verfahrenstechnische Anlagen zur Behandlung von Schüttgütern für die Grundoperationen: Mischen, Granulieren, Coating, Trocknen, Reagieren. Diese Anlagen werden in entsprechend angepasster Ausführung in den verschiedensten Branchen eingesetzt z.B. Lebensmittelbranche, Kosmetik, Pharmazie, Chemie, Umwelttechnik, Mining, Metallurgie. Das Hauptaugenmerk des Projektpartners Lödige im Projekt liegt auf …

mehr erfahren ...

Heraeus Additive Manufacturing GmbH

Heraeus Additive Manufacturing GmbH ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von metallischem Pulver für die Additive Fertigung mit den folgenden Schwerpunkten: Pulverherstellung mittels Gasverdüsung (Fokus Sonderlegierungen wie: Ti6Al4V, Amorphe Metalle, Refraktärmetalle, Scalmalloy und Edelmetalllegierungen) Klassierung von Pulvern für die additive Fertigung Pulveranalytik: PGV, chemische Zusammensetzung, Gasanalytik, Fließfähigkeit, Bildgebende Verfahren, Schliffe, Gefüge Analyse) …

mehr erfahren ...

ITB GmbH

Als Ingenieurgesellschaft für technische Berechnungen führen wir für namhafte Unternehmen aus den Branchen Anlagenbau, Automotive, Bahntechnik und Maschinenbau Festigkeitsberechnungen nach der FE-Methode durch. Wesentliche Schwerpunkte liegen hierbei in der Simulation und Berechnung von Aufgabenstellungen aus den Bereichen der Statik, Dynamik und Kurzzeitdynamik sowie der anschließenden Auslegung und Bewertung der Bauteile nach den gängigen Normen und Richtlinien. Als Simulations- und …

mehr erfahren ...

KIT-wbk Institut für Produktionstechnik

Das Institut für Produktionstechnik (wbk) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeitet mit rund 80 Mitarbeitern an aktuellen Forschungsfragen zur Weiterentwicklung der industriellen Produktion. Die Forschungsgruppe um Frau Prof. Lanza verfügt über Kompetenzen in den Bereichen der Produktionssystemplanung und Fertigungsmesstechnik. Zur Gestaltung adaptiver Qualitätsregelkreise, Data-Mining Strategien im Produktionsumfeld und der Integration von Fertigungsmesstechnik [34, 35] sowie deren …

mehr erfahren ...

MPA Darmstadt

Die MPA Darmstadt ist hierbei sowohl auf dem Gebiet der Forschung aktiv als auch als Dienstleister, insbesondere für die mittelständische Industrie (akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle). Aus den Aktivitäten als Prüfdienstleister ergeben sich vielfältige Bezüge zu den Themen Qualitätssicherung und Standardisierung, u.a. mit dem Fokus auf Produktsicherheit und Zuverlässigkeit. Bei den Forschungsaktivitäten werden insbesondere fertigungstechnische Einflüsse auf den …

mehr erfahren ...

NANOVAL GmbH & Co. KG

Die NANOVAL-Verfdüsung mit Lavaldüse wurde von unserem Unternehmen entwickelt und wird für die Herstellung feinster Metallpulver, entweder aus dem Tiegel oder tiegelfrei bis knapp 3500 °C, verwendet. In den letzten gut 30 Jahren unseres Bestehens haben wir bereits über 1.000 verschiedene Legierungen verdüst. Die Metallpulver finden weltweit Anwendung in den unterschiedlichsten Bereichen wie Dental-, Beschichtungs-, Spritz-, Schweiß- und 3D-Druck-Verfahren. Das Verfahren wird auch für das Spinnen …

mehr erfahren ...

RECENDT - Research Center for Non-Destructive Testing GmbH

Die RECENDT ist ein außeruniversitäres Forschungsunternehmen in Österreich. Wir entwickeln Technologien und Methoden für die zerstörungsfreie Prüfung, Messung und Charakterisierung von Produkten, Prozessen und Materialien. Aus einem breiten Set von akustischen und optischen Messtechnologien können wir in den verschiedensten Industriebranchen kundenspezifische Lösungen für nicht-alltägliche Messaufgaben realisieren.

mehr erfahren ...

RWTH Aachen University - Digital Additive Production

Der Lehrstuhl Digital Additive Production DAP der RWTH Aachen University erforscht gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft die grundlegenden technischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge der Additiven Fertigung. Beginnend beim Bauteildesign, über die Supply Chain, die Produktion und das Bauteilhandling bis hin zu den Einsatzeigenschaften additiv gefertigter Komponenten werden alle horizontalen und vertikalen Bestandteile der Prozesskette Additive Fertigung betrachtet.

mehr erfahren ...

SGS Institut Fresenius GmbH

Mit über 1000 festangestellten Mitarbeitern zählt die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH zu den führenden Anbietern für nicht-medizinische Laboranalytik in Europa. Sie gehört zur SGS-Gruppe, dem mit mehr als 97.000 Mitarbeitern an über 2.600 Niederlassungen weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. Für die Automobil- und die Luftfahrtindustrie bietet die SGS in Ihren Laboren in Europa umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Werkstoff- und …

mehr erfahren ...

TESTIA GmbH

Testia GmbH ist ein Airbus-Unternehmen mit internationaler Präsenz und über 20 Jahren Erfahrung in der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP), insbesondere in der Luft- und Raumfahrt. Mit Röntgen-Computertomografie (Röntgen-CT) und Digitaler Radiografie (RT) gehören die State-of-the-Art-Testverfahren für Bauteile aus additiver Fertigung zu unserem Portfolio.Des Weiteren arbeiten wir an innovativen Lösungen für die automatisierte Defekterkennung – so wollen wir zukünftig dazu beitragen, die Kosten des …

mehr erfahren ...

TPW Prüfzentrum GmbH

TPW Prüfzentrum GmbH ist der zuverlässige Partner in der industriellen Qualitätssicherung und bietet als akkreditiertes Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005 eine Vielzahl an zerstörenden und zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen an. Für den Bereich der additiven Fertigung eröffnet hierbei insbesondere das Dienstleistungsangebot der industriellen Computertomographie weitreichende Möglichkeiten – ein Prüfverfahren welches im TPW Prüfzentrum bereits seit 2006 als Dienstleistung angeboten wird. …

mehr erfahren ...

TU Dortmund, Fachgebiet Werkstoffprüftechnik WPT

Das Fachgebiet Werkstoffprüftechnik (WPT) der TU Dortmund wird von Herrn Prof. Dr.-Ing. Frank Walther geleitet. Mit modernen Mess- und Prüfverfahren sowie Analyse- und Auswertetechniken liefert die Werkstoffprüftechnik die Datenbasis für die Konstruktion und Fertigung. Im Fokus steht die Anwendung von Mess- und Prüfverfahren zur Charakterisierung der Prozess-Struktur-Eigenschaft-Schädigung-Beziehungen und die mikrostruktur- und mechanismenbasierte Charakterisierung des Ermüdungsverhaltens vom …

mehr erfahren ...

Thetascan GmbH

Die ‚Carl Messtechnik‘ ist nach EN4179, d.h. für Prüfungen im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik nach Level III zertifiziert und bildet dementsprechend das Prüfpersonal bei Airbus in Bremen aus. Seit 2005 werden zudem infrarot-optische Prüfmaschinen von der Fa. Carl Prüfsysteme (seit 2017 umgewandelt in ThetaScan GmbH) konzipiert, erprobt und gebaut. Gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern werden schlüsselfertige Systeme spezifisch angefertigt. Ein Schwerpunkt bildet dabei die …

mehr erfahren ...

Aconity3D GmbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 befasst sich die Aconity GmbH mit der Entwicklung von Laborsystemen und kundenspezifischen Sondermaschinen für die Additive Fertigung mittels selektiven Laserschmelzens (LBM). Neben einem modularen Aufbau der Anlagenhardware besteht ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal darin, dass die Anlagen über eine offene Steuerungsarchitektur verfügen. Dies ermöglicht nicht nur eine einfache Integration zusätzlicher Sensorik (sowohl durch den Hersteller als auch durch den …

mehr erfahren ...